Staubsauger entsorgen

Staubsauger entsorgenSpätestens wenn Sie einen neuen Staubsauger kaufen wollen, gehört das Altgerät ausgemustert und muss entsorgt werden. Aber wie können Sie Ihren Staubsauger entsorgen? 

Staubsauger entsorgen – 3 Möglichkeiten

Im Grunde gibt es drei Varianten einen Staubsauger zu entsorgen. Hier sind diese Möglichkeiten :

Wertstoffhof bzw. Sammelstelle für Elektronikschrott

Ziemlich jede Gemeinde stellt einen Wertstoffhof zur Verfügung. Hier können Sie an fest angelegten Tagen und Uhrzeiten (z.B. Mittwoch und Samstag von 14-17 Uhr) Ihren Staubsauger loswerden. Erkundigen Sie sich im Gemeindeblatt oder in der Stadtverwaltung bzw. deren Homepage, nach den aktuellen Öffnungszeiten.




Einige Gemeinden handhaben den Umgang mit Elektroschrott ein wenig anders. Hier wird regelmäßig eine Sammelstelle für Elektroschrott eingerichtet, wo ausschließlich Abfälle mit elektrischem Material entsorgt werden. Auch hier können Sie Ihren alten Staubsauger entsorgen. Nähere Informationen bietet Ihre zuständige Kommune/Gemeinde.

Elektroschrott abholen lassen

Mit Elektroschrott verdienen sich professionelle Händler ein Zubrot. Sie können leicht den Staubsauger entsorgen, wenn Sie das Gerät einfach abholen lassen. Schalten Sie eine kostenlose Anzeige in einer der zahlreichen Kleinanzeigen-Portale im Internet und sicher kommt früher oder später ein Händler vorbei. Unter Umständen erhalten Sie sogar einen kleinen Betrag dafür. In der Regel aber bekommen Sie für den kostenlosen Abhol- und Entsorgungsdienst der Händler nichts. Dafür haben Sie keinen Stress und keine Arbeit.

Rückgabe beim Händler

Gesetzlich verankert, müssen die Händler bzw. Geschäfte wo Sie den Staubsauger gekauft haben, das Altgerät kostenlos zur Entsorgung annehmen. Natürlich geben die Händler diesen Umstand ungern preis, weil es eben mehr Aufwand und Arbeit erfordert. Probieren Sie es doch einmal aus und bringen Sie das Altgerät zurück. Wenn Sie eine Quittung haben, sind Sie auf der sicheren Seite. Selbst ohne Kaufnachweis sind Händler aber verpflichtet den Staubsauger zu entsorgen, wenn diese Marke geführt wird.

Staubsauger entsorgen – kostet das was?

Einen Staubsauger zu entsorgen kostet definitiv nichts. In der Gemeinde über die Abfallsammelstelle ist die Entsorgung ebenfalls kostenlos. Kleine Schrotthändler holen das Altgerät kostenlos ab, weil sie damit sogar einige Euros verdienen können. Das selbe gilt für die gesetzlich verankerte Annahmepflicht von Altgeräten für gewerbliche Händler und Geschäfte. Also keine Sorge, wenn Sie Ihren Staubsauger entsorgen wollen kostet das für Sie keinen Cent.

Kommen Sie aber nicht in Versuchung, den Staubsauger im Hausmüll oder gar in der freien Natur entsorgen zu wollen. Werden Sie erwischt, wird es richtig teuer und das Bußgeld ist es nicht wert. Entsorgen Sie Ihren alten Staubsauger nur fachgerecht über eine der obigen genannten Methoden.

Warum der Aufwand?

Ganz einfach. Ein Staubsauger besteht aus zahlreichen Komponenten. Von Kunststoffen über Aluminium und Kupfer. Sogar gefährliche Substanzen wie Blei, Quecksilber und Flammschutzmittel können enthalten sein. Aus diesem Grund gehört ein alter Staubsauger nicht in den Hausmüll. Bei der fachgerechten Entsorgung werden die einzelnen Komponenten getrennt, sortiert und sogar wieder verwendet.

weitere Möglichkeiten der Entsorgung

Sollte das Gerät noch funktionieren, können Sie den Staubsauger eventuell spenden. Sicher freuen sich gemeinnützige Organisationen über die Spende. Es gibt viele Menschen die sich nicht einmal einen Staubsauger leisten können, weil sie Probleme haben täglich ihren Magen zu füllen. Also warum fragen Sie nicht einfach bei einem gemeinnützigen Projekt zum Beispiel bei den „Tafeln“ nach?

Fazit zum Thema Staubsauger entsorgen

Die Entsorgung ist kostenlos und es gibt eine gesetzlich verankerte Pflicht für Händler und Geschäfte, den Staubsauger zur Entsorgung zurück zu nehmen. In der Regel gehen die meisten Menschen einfach zur Annahmestelle ihrer jeweiligen Gemeinde und entsorgen das Altgerät. Nochmal als Hinweis : ein Staubsauger gehört nicht in den Hausmüll!

Bookmark the permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.