Stromverbrauch Staubsauger

Stromverbrauch StaubsaugerStromverbrauch Staubsauger : so wirkt sich die Wattzahl auf den Energieverbrauch aus. Bei der Kaufentscheidung spielen nicht nur technische Aspekte und die Leistungsfähigkeit eine Rolle. Auch der jährliche Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten, sind immer maßgebender vor dem Kauf des neuen Staubsaugers. Hier sind einige Fakten zum Thema Stromverbrauch Staubsauger und wichtige Einzelheiten und Rechenbeispiele im Überblick. 

Wattzahl ist entscheidend

Entgegen vieler Meinungen spielt die Wahlzahl keine tragende Rolle, inwiefern ein Staubsauger Leistung auf Teppichen und Hartböden bringt. Auf dem neuen EU-Datenblatt für Staubsauger wird der jährliche Durchschnittsverbrauch in Kilowattstunden angegeben. Hierbei wird von einer täglichen Nutzung von rund 8 Minuten ausgegangen. Dementsprechend bemessen sich die angegebenen Werte auf dem EU-Label. In den 70er Jahren war eine Leistung von 800 Watt das Höchstmaß für Staubsauger und die Leistung war kaum anders als bei angepriesenen Modellen jenseits der 1600 Watt Marke. Moderne Techniken sorgen für eine hohe Leistung bei weniger Energieverbrauch. Im Klartext : ein Staubsauger mit 1000 Watt Leistung ist NICHT schlechter wie ein Staubsauger mit 1400 Watt Leistung. Richten Sie Ihr Augenmerk lieber auf die Reinigungsklassen und andere technische Details wie die Staubbehälter/Beutel-Größe und den Aktionsradius.

Stromverbrauch Staubsauger – Beispiele

Wattzahl Stromverbrauch Staubsauger in KW* (15 Minuten) Kosten pro Saugen* jährliche Kosten* Kosten nach 15 Jahren*
600 0,15 4,16 Cent 15,18 Euro 227,70 Euro
800 0,2 5,55 Cent 20,26 Euro 303,90 Euro
1000 0,25 6,93 Cent 25,29 Euro 379,35 Euro
1200 0,3 8,35 Cent 30,48 Euro 457,20 Euro
1400 0,35 9,71 Cent 35,44 Euro 531,60 Euro
1600 0,4 11,10 Cent 40,52 Euro 607,80 Euro
1800 0,45 12,49 Cent 45,58 Euro 683,70 Euro
2000 0,5 13,88 Cent 50,66 Euro 759,90 Euro
*Berechnungsgrundlage : Stromverbrauch Staubsauger bei einem Strompreis von 27,75 Cent pro Kilowattstunde/©staubsauger.net

Stromverbrauch Staubsauger senken

  1. Regulieren Sie die Saugleistung. Auf Hartböden benötigen Sie kaum die volle Leistungsstufe. Spielerisch kommt fast jeder aktuelle Staubsauger auch mit einer gedrosselten Leistung auf Hartböden wie Laminat und Fliesen zurecht.
  2. Saugen Sie zügig um den Stromverbrauch beim Staubsauger zu senken. Zielgerichtet und konsequent arbeiten Sie sich Bahn für Bahn vor. Räumen Sie schon im Vorfeld Hindernisse wie Tische, Stühle etc. auf die Seite, um die Arbeitsgeschwindigkeit zu erhöhen. Je kürzer das Staubsaugen, umso weniger Energie wird verbraucht.
  3. Entleeren Sie regelmäßig den Staubbehälter bzw. werfen wechseln Sie den Staubbeutel. Bei Geräten mit Beutel wirkt sich ein zu voller Staubbeutel auf die Saugkraft aus. Im Gegenzug läuft der Staubsauger nicht mit voller Leistung und der Vorgang dauert länger : mehr Energieverbrauch. Reinigen Sie verschmutze Lamellen-Filter bei beutellosen Modellen. Auch hier wirkt sich ein verdreckter Filter auf die Saugkraft aus : längerer Saugvorgang – erhöhter Stromverbrauch.

Vor/Nachteile von sparsamen Geräten

Vorteile : 

  • weniger Energieverbrauch – bleibt mehr im Geldbeutel
  • schonen die Umwelt
  • oft geringeres Geräusch-Volumen beim Staubsaugen
  • Anschaffungskosten werden durch Spar-Effekt mittelfristig revidiert

Nachteile :

  • manchmal spielt doch die Wattzahl bei der Leistung eine Rolle

Fazit zum Thema

Beim Stromverbrauch Staubsauger spielt die Wattzahl des Gerätes eine wichtige Rolle. Je geringer die Watt-Aufnahme, umso niedriger ist natürlich der Stromverbrauch beim Staubsauger. Allerdings können Sie mit obigen Ratschlägen der Energieeffizienz ein wenig auf die Sprünge helfen. Ab dem Jahr 2017 soll die maximal zulässige Leistungsaufnahme aus Umweltgründen nur noch 900 Watt betragen. Das betrifft neue Modelle und nicht Ihren Staubsauger, den Sie zu diesem Zeitpunkt besitzen. Es bleibt mit Spannung abzuwarten, wie die Hersteller auf zukünftige Verordnungen reagieren werden. Satt Watt-Power, müssen die Marken zwangsläufig noch bessere und effizientere Modelle herstellen, um den Stromverbrauch beim Staubsauger in Grenzen zu halten und dabei gleichzeitig genügend Leistung auf unterschiedlichen Oberflächen zu gewährleisten.

 

Bookmark the permalink.

2 Comments

  1. Sehr informativ, zumal viele garnicht wissen, wieviel Strom und damit verbundene Kosten durch den Staubsauger entstehen. Da sollte man sich unbedingt einmal genauer inforieren, denn aufs Jahr gerechnet kommt da sicherlich einiges zusammen.

  2. Ich habe einen Miele aus den 80er Jahren, der erfüllt seinen Zweck eigentlich sehr gut, Ersatzteile bekommt man auch noch.
    Saugt auch gut xD.

    Bei den neueren Saugern fällt es mir oft auf daß die einen verdammt hohen Stromverbrauch haben, 1800W oder mehr, und das ist dann auch noch stolz draufgedruckt. Saugen dann aber trotzdem oft noch schlechter als der Miele auf mittlerer Stufe, auf der er 700w verbraucht (maximal 1100)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.